Gebühren

Kanalbenutzungsgebühren (§§ 5 u. 6 Gebührensatzung)

  • Schmutzwassergebühr 2,00 € pro m³, Berechnungsgrundlage ist die Menge des abgenommenen Frischwassers.
  • Niederschlagswassergebühr 0,82 € pro m² und Jahr, Berechnungsgrundlage sind die bebauten und/oder befestigten Flächen, von denen Niederschlagswasser in den Kanal gelangt.

 

Kanalbenutzungsgebühren sparen mit eigenem Zwischenzähler

Gebühr für die Entleerung der Kleinklärgruben (§ 10 Gebührensatzung)

  • Entleerung der Kleinklärgruben 66,29 € pro m³, Berechnungsgrundlage ist die Menge des abgefahrenen Klärschlamms.

 

Gebühr für das Auspumpen und Abfahren der Inhaltsstoffe aus abflusslosen Gruben
(§ 10 a Gebührensatzung)

  • Auspumpen und Abfahren der Inhaltsstoffe abflussloser Gruben 57,54 € pro m³.
  • Die Gebührenpflicht entsteht mit dem Zeitpunkt des Auspumpens.

 

Kanalanschlussbeitrag

  • Kanalanschlussbeitrag 2,50 € pro m² Geschossfläche bei einem Anschluss für Schmutz- und Niederschlagswasser (Mischsystem).
  • Bei einem Anschluss nur für Schmutzwasser 60 % des o.a. Beitragssatzes, bei einem Anschluss nur für Niederschlagswasser 40 % des o a. Beitragssatzes.

 

Kostenersatz für Anschlusskanäle (Hausanschluss) (§ 21 Gebührensatzung)

  • Aufwand für die Herstellung, Erneuerung, Beseitigung, Veränderung oder Unterhaltung.
  • Die Rechnungslegung erfolgt durch die Fa. Otto Schneider, Wilnsdorf (beliehener Unternehmer).
  • Es wird auf Grundlage der tatsächlichen Kosten abgerechnet.

 

Verwaltungsgebühren für Entwässerungsgenehmigung (§ 12 Gebührensatzung)

  • Genehmigungsgebühr 69,00 € für eine Erweiterung und/oder Überprüfung einer vorhandenen Anschlussleitung 86,90 € für den Neuanschluss (erstmaliger Anschluss)